Das Ferienhaus, Casa Oliveira, befindet sich auf unserem kleinen Bio-Bauernhof, auf dem ein ruhiger Lebensstil gepflegt wird. Wir leben mitten in einem ländlichen Tal voller Korkeichen, Olivenhaine, Felder und Gemüsegärten umgeben von Weinreben. Heute bauen wir unser Bio-Obst und Gemüse hauptsächlich für den Eigenbedarf an. Wir halten eine Reihe von Hühnern und Enten in Freilandhaltung, die uns mit leckeren frischen Eiern versorgen. Die alte Scheune wurde zu einem Ferienhaus umgebaut und ist jetzt der perfekte Rückzugsort für einen erholsamen Aufenthalt. Wir sind weit weg vom Trubel des Tourismus und doch ist alles in der Nähe.

Strand 10 min. Dorf 5 min. Lagos 25 min. Flughafen 65 min.

Naturschutzgebiet

Casa Oliveira liegt zwischen Sagres und Lagos und ist nicht weit vom berühmten Naturschutzgebiet Parque Natural da Costa Vicentina entfernt. Dort finden Sie eine spektakuläre Landschaft mit wunderschönen Stränden, Klippen und besonderer Vegetation. Informationen und Vorschläge über Wanderungen in der Gegend kann man sich in den Touristen-Informationen-Zentern besorgen. Innerhalb von 10 bis 30 Fahrminuten erreichen Sie verschiedene große und kleine Strände. Naturliebhaber werden die Ruhe und die natürliche Schönheit der Gegend genießen.

Flora im Südwesten Portugals

Auf unserem Bio-Hof und um uns herum wachsen viele Wildblumen, darunter verschiedene Orchideen, Lupinen, Schwertlilien und Gladiolen. Im äußersten Südwesten der Iberischen Halbinsel können Ziegen ihren Bauch füllen mit seltenen Pflanzen wie Orchis sp. Jeden Frühling ist es ein Vergnügen, alle schönen Wildblumen blühen zu sehen. Wir passen unsere landwirtschaftlichen Aktivitäten an die Natur an.

Fauna im westlichen Teil der Algarve

Wir haben viele Vogelarten, die auf unserem Hof nisten z.B. die Nachtigall, der Wiedehopf, der Pirol, der Kuckuck und verschiedene Arten von Spechten. Für Vogelbeobachter gibt es hier viel zu sehen, wie Geier, Adler und Eulen. Aber auch im Bereich der Schmetterlinge und Amphibien finden Sie besondere Arten in unserem Mikroklima.

Kultur am Ende der Welt

Zwischen Villa do Bispo und Sagres liegen die Überreste eines riesigen prähistorischen Steinkreises. Aber es ist nicht viel darüber bekannt. In der Seefahrerschule von Sagres gibt es eine „Kompassrose“, kleine Kapelle und Museum. Ein Stück weiter liegt die Kapelle von Guadalupe, die von Kreuzritter gebaut wurde.  Die Geschichte der mittelalterlichen Burg in Silves ist gut dokumentiert. Die Stadt und dieses Denkmal sind ein gutes Ausflugsziel. Auch in Praia da Luz gibt es Reste römischer Gebäude.

Wir gehen immer zum Bauernmarkt in Lagos. In jedem Dorf kann man frischen Fisch kaufen, aber der Fischmarkt an der Avenida in Lagos hat die größte Auswahl. Jeden Sommer gibt es die Santos Populares, die heiligen Feste mit Prozessionen, Handwerkermärkten, gutem Essen, traditioneller Musik und Tanz.

Es gibt in der Algarve natürlich auch den Fado.

Kontakt:

Kommentare aus unserem Gästebuch:

„Es bleibt ein schöner Ort. Wir wanderten viel und folgten auf mehreren Spaziergängen dem „Fisherman’s Trail“, dem Pfad der Fischer entlang der Küste.